Die Fachoberschule baut auf dem mittleren Schulabschluss auf und führt als Schule der beruflichen Oberschule über die Jahrgangsstufen 11 und 12 zur allgemeinen Fachhochschulreife.

Weitere Informationen zur Eignung und Voraussetzungen für die FOS

Detaillierte Informationen zur FOS liefert auch die
Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

Ziele der Fachoberschule

Die Fachoberschule ebnet den Weg für ein Studium an einer Fachhochschule. Die Absolventen können jeden Studiengang wählen, der an Fachhochschulen angeboten wird, unabhängig von der besuchten Ausbildungsrichtung der Fachoberschule. Daneben kann nach dem Besuch der Fachoberschule auch eine betriebliche Ausbildung begonnen oder einer qualifizierten Berufstätigkeit nachgegangen werden. Die Fachhochschulreife ist des Weiteren Eingangsvoraussetzung für den öffentlichen gehobenen nichttechnischen Dienst.

Zugang zur Fachoberschule

Voraussetzung ist ein mittlerer Schulabschluss mit entsprechendem Notendurchschnitt.
Der Schulabschluss kann nachgewiesen werden durch:

  • das Abschlusszeugnis der Realschule,
  • das Abschlusszeugnis einer mindestens dreijährigen Wirtschaftsschule,
  • das Zeugnis der Fachschulreife einer bayerischen beruflichen Schule,
  • das Zeugnis über den mittleren Schulabschluss einer bayerischen Mittelschule (ehem. Hauptschule),
  • die Oberstufenreife eines Gymnasiums oder das Zeugnis über die bestandene "Besondere Prüfung",
  • ein anderes Zeugnis, welches vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus allgemein oder im Einzelfall als mittlerer Schulabschluss anerkannt wird.

Die endgültige Aufnahme in die Fachoberschule ist abhängig vom Bestehen einer Probezeit. Diese dauert in der Jahrgangsstufe 11 bis zum Ende des Schulhalbjahres und in der Jahrgangsstufe 12 (für neu in diese Jahrgangsstufe eingetretene Schüler/-innen) bis zum 15. Dezember.

Unterricht in Theorie und Praxis

Die Fachoberschule bietet in beiden Jahrgangsstufen einen allgemeinbildenden und einen auf die jeweilige Ausbildungsrichtung bezogenen Fachunterricht. In der 11. Jahrgangsstufe kommt die fachpraktische Ausbildung hinzu. Sie findet an der Fachoberschule Kempten im zweiwöchigen Wechsel (Blockunterricht) mit dem schulischen Unterricht statt. Während der fachpraktischen Ausbildung werden die Schüler/-innen je nach Ausbildungsrichtung in Betrieben und Behörden, sozialen Einrichtungen oder den schuleigenen Lehrwerkstätten eingesetzt.

Ausbildungsrichtungen der FOS

Die Staatliche Fachoberschule Kempten führt die vier Ausbildungsrichtungen

  • Technik
  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Sozialwesen
  • Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie

Anmeldung

Den Termin über den Anmeldezeitraum erfahren Sie unter Termine.
Die notwendigen Anmeldeformulare stellen wir zeitnah auf einer extra Seite zur Verfügung.

Weitere Schulen im Dienstbereich

Weitere Schulen im Dienstbereich finden Sie auf der Homepage Berufliche Oberschule Bayern.