puzzle 1020057 640
CC0 by Peggy_Marco, pixabay.com,2016-06-21

Regelung zur 12. Klasse BOS

Die Eignung für den Bildungsgang der Berufsoberschule ist gegeben:

  1. bei Vorliegen der Erlaubnis zum Vorrücken in die Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums oder
  2. bei einem Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss
    oder
  3. bei erfolgreichem Besuch des Vorkurses oder der Vorklasse1)
    oder
  4. bei einer erfolgreich abgelegten Eignungsprüfung2) in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik

1)Der Vorkurs oder die Vorklasse wird erfolgreich abgeschlossen, wenn im Jahreszeugnis des Vorkurses oder der Vorklasse

  • in allen Fächern mindestens die Note 4 erreicht wird
    oder
  • die Note 5 in einem Fach ausgeglichen werden kann durch die Note 2 in einem anderen Fach oder die Note 3 in zwei anderen Fächern. (Ein Ausgleich der Note 5 in Deutsch, Englisch oder Mathematik kann nur durch Fächer aus dieser Gruppe erfolgen)

2)Eine Eignungsprüfung kann ablegen, wer

  • im jeweiligen Kalenderjahr weder die Vorklasse noch den Vorkurs besucht hat
    und
  • im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss in einem der Fächer Deutsch, Englisch oder Mathematik keine Note vorweisen kann
    oder
  • im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik einen Notendurchschnitt schlechter als 3,5 vorweist.

Die Eignungsprüfung ist erfolgreich, wenn

  • in jeder der drei Prüfungen mindestens die Note 4 erzielt wird
    oder
  • die Note 5 in einem Fach ausgeglichen werden kann durch die Note 2 in einem anderen Fach oder die Note 3 in den beiden anderen Fächern.

Die endgültige Aufnahme in die Jahrgangsstufe 12 der BOS ist abhängig vom Bestehen der Probezeit, die am 15.12 des jeweiligen Schuljahres endet.